Mercedes & Co.        

da kommt noch was ;-)

 

Mercedes 220D/8

Mein erstes Auto. Ein 1971er beiger 60 PS diesel aus 15. Hand mit 450000km auf der Uhr. Schiebedach, rechter Außenspiegel, rotes Kunstleder und austellbare Dreicksfenster. Anleine das Vorglühen dauerte 30 Sekunden, ein Auto das ein 18 jährigen zum wahnsinn trieb, nur weil der liebe Senior Mercedesfanatiker war. Leider wußte ich ihn nicht zu schätzen.

 

Mercedes 200 Typ 123

Mercedes 250 Typ 123

Da stand er eines Tages. Beim Schrottplatz mit 193000km. Aus 1. Hand, Sonderaustattung für den damaligen deutschen Botschafter in Kenia. Hat aber Bonn nie verlassen, zumindest nicht Richtung Afrika.

 

Mercedes 240 T diesel Typ 123

Mercedes 230 CE Typ 123

 

Mercedes 200 Typ 124 Mopf1

2. Hand und das letzte selbst gefahrene Auto meines alten Herrn. Nachdem wir ihm nach einem Unfall schon seinen Ford Scorpia 2,9 Ghia 4x4 entzogen hatten, konnte er in unserer Abwesenheit einem noch älteren Bäckermeister aus seinem kleinen elsäßischen Dorf seinen gleibeten Benz abschwatzen.

Ein 1990er 200 E mit Automatik, Servo, elektrischem Schiebedach, ZV, ABS, el. ASP, Mittelarmlehne. Lederlenkrad und Beckerradio mit elektrischer Antenne. Kilometerstand 210000km.

Mercedes 280 SE Typ 126

Einmal eine S-Klasse fahren. Das wollte ich schon immer. Aber eigentlich nicht meine Liga und Preisklasse. Bis mich ein Nachbar fragte, ob ich einen alten Benz von seinem Freund haben wollte. Er steht in Köln, hat noch ein Jahr TÜV und ist ganz ordentlich. Irgend so ein Mercedes. Er braucht ihn nichtmehr. Nach dem Telefonat war ich auch nicht schlauer, ist so n Großer Benz, fährt gut, braucht halt viel Sprit, hat 230000km und so ein Schibedach, innen schwarze Plüschsitze. Naja und er muß dringend weg, sollte € 200,-- mitbringen.

 

 

 

Gesagt getan da kann man fast nix kaputt machen.... und was stand dar? Ein silberner Mercedes 280 SE Bj. 1985 aus 3. Hand, Automatik, eFH, eSSD, schwarzes Velour, Lederlenkrad, Scheibenantenne, Radio Becker. Wahnsinn, begeistert nahm ich das gute Stück mit. Einziges Problem war nach einigen Monaten Fahrfreude der Verbrauch. Die Einspritzanlage war defekt und unter 17-20 Litern ging nix. Das AT Teil sollte € 1700,-- kosten plus Einbau. Da mußte des Flaggschiff doch weg.

 

BMW 318i Cabrio (E36) 

Im war keine lange Verweildauer im Fuhrpark gegeben. Nachdem meine Frau den ganzen Winter über den Mercedes W124 fuhr, hatte sie sich eine schöne Belohnung verdient. Ein gut gepflegtes BMW 318i Cabrio mit Hardtop, Windschott, Einparkhilfe, Überollschutz, uvm. in cosmicschwarzmetallic.

 

 

Ein neuer Audi TT nahm ca. 2 Kilometer nach der ersten Ausfahrt die Vorfahrt und verursachte einen Totalschaden. Zum Glück ohne größere Blessuren.

Der Sommer 2013 oben ohne war damit gelaufen. Denn Ersatz in der Ausstattung und in diesem Zustand ist für das Geld nicht zu bekommen.

  

 

141086